Die Plaza Doña Elvira

Die Platz befindet sich im Santa Cruz Viertel, sie ist elegant mit Brunnen und Orangenbäume, sie diente im 17.Jahrhundert als offenes Theater, bei dem die Zuschauer auf dem umliegenden Balkons sassen und unter anderem die Uraufführung von Stücken des sevillanischen Barockdramatikers Lope de Rueda erlebten. Über die Gloria Strasse erreicht man die Plaza de los Venerables und das gleichnamige Asilo eine Stiftung und Wohnstätte für alte Geistliche. Der 1686  bis 1698 von Leonardo de Figueroa  errichtete Gebäudekomplex besitz einen schönen Patio und eine prächtig ausstaffierte Barockkirche.

Die Plaza Doña Elvira - Sevilla - Andalusien (Spanien)

Die Plaza Doña Elvira - Sevilla - Andalusien (Spanien)

Die gegenüberliegende Hostería de Laurel, die in José Zorrillas Don Juan Roman erwähnt wird, bietet guten Wein und bekömmliche Tapas. Ein schmiedeeisernes Spitzenkreuz auf der Plaza de Santa Cruz steht an der Stelle der 1810 von französische Truppen zerstörten Synagoge und gab dem Viertel seinen Namen.

Auf der Plaza Doña Elvira isst man an den Tischen der Lokale ebenso unter freiem Himmel. Es gibt Restaurants, die draussen Tische und Hocker aufgestellt haben auch Strassenmusiker kommen gelegentlich vorbei, spielen Flamenco und sammeln ein paar Cent ein. Eine der wichtigsten Restaurants heiss Doña Elvira, das Restaurants ist in einem renovierten historischen Gebäude im Herzen des lebhaftes Santa Cruz Viertel und bietet eine vorzügliche Auswahl an traditionellen Fisch und Fleischgerichten. Neben Spezialitäten wie Fisch in Salzkruste, gibt es hier auch typisch andalusischen Essen wie Wildente oder iberischen Schinken. Das schöne Lokal beeindrukt mit einer langen Theke.

También te podría gustar...

Deja un comentario